kleinigkeitenreport 3 (oder sind wir schon bei 4?)

kurz bevor das jahr 2007 sich dem ende neigt und kurz bevor meine familie indischen boden betritt 🙂 noch ein paar letzte bemerkungen von mir.

gestern durfte ich „indische presse“ life erleben. bei einer presskonferenz, die anlaesslich des im januar hier in mumbai stattfindenden „satellite theatre festivals“ stattfand, hatten sich neben einigen hungrigen jourmalisten (lecker indisch lunch geruch wehte zu unseren stuehlen herueber) auch jede menge kameras und fotofritzen eingefunden. diese waren allerdings weniger am theater interessiert, sondern mehr an ihren prominenten vertretern. denn (davon bin ich ja absolut ueberzeugt!): die besten leute beim film haben ihr handwerk am theater gelernt! durch diesen gluecklichen zufall sass ich gestern face-to-face mit zwei wirklich beruehmten indischen schauspieler. atul kurani (wer rang de basanti gesehen hat, kennt ihn) und naseeruddin shah 😯 ich und (fast moechte man ihn mit SIR ansprechen) er in einem raum! wow! fuer einen kurzen moment war ich ein bisschen groupie.
doch dann draengelten sich schon die fotofritzen ins bild (von denen NIEMAND sein handy ausstellt!) und auch die journalisten stellen eher…nunja…stupide fragen an das organisationsteam. umso laenger waren nach dem offiziellen ende der konferenz die einzelgespraeche mit den stars. die inder und ihr groupietum…tsss… 😉

aber es passieren auch ernst zu nehmende dinge hier. http://www.sueddeutsche.de/,tt2m7/ausland/artikel/319/149953/

in diesem zusammenhang kann ich gleich nochmal werbung fuer danielas zweitblog machen, der sich mit den indischen news beschaeftigt. da gibts auch noch mehr dazu.
http://indien-nachrichten.blog.de/
Prädikat: sehr lesenswert!

aber auch in „unserer“, also der indischen politik, geht es gerade rund. stichwort „modi“. ich masse mir nicht an, ein urteil zu faellen, ich weiss viel zu wenig. aber, ich erkenne einen gefaehrlichen politiker, wenn ich ihn sehe… dieser ist so einer.
so berichtete mir daniela darueber, dass sie einen beitrag gesehen haette, in dem in gujarat lebende muslime sich dafuer aussprachen, modi zu waehlen. der stabilitaet wegen… no comment (ausser vielleicht: warum sind die menschen manchmal so naiv?)

ihr merkt also, mein blick fuer das politische geschehen im lande verschaerft sich. schaden wird es nicht oder wie meine liebste deutschlehrerin frau steffi wrede zu sagen pflegt (auf einen kommentar von mir ca ’96, dass ich mich fuer politik irgendwie nicht begeistern kann bzw kein interesse haette): frauen, die sich nicht fuer politik interessieren sind nur fuer eines gut!

an alle frauen: wer uebrigends auf ein abenteuer lust hat…der moege sich am samstag nachmittag auf den weg nach mumbai machen. und den weg in der mitte des oval garden entlang laufen. mit „maenner sind schweine“ im ohr! chakka!

liebe gruesse an die welt!

und rutscht gut rein ins jahr 2008!

anja


4 Kommentare on “kleinigkeitenreport 3 (oder sind wir schon bei 4?)”

  1. Christiane sagt:

    Meinst Du Atul Kulkarni???? Und Naseeruddin Shah auch noch???? Oh mein Gott!!! Ich finde, das sind zwei der ganz wenigen wirklichen SCHAUSPIELER im indischen (Bollywood)-Kino. Mit Atul ulkarni habe ich auch ein paar ganz wunderbare Marathifilme gesehen (kann man in Mumbai auf DVD mit Untertiteln kaufen)
    Ich glaube, ich habe den falschen Praktikumsplatz erwischt. Ich habe immer nur dicke schnurrbärtige Lokalpolitiker aus Andhra Pradesh zu Gesicht bekommen:-(

    Dir auch einen guten Start ins Neue Jahr! Grüße aus Leipzig!

  2. Henry sagt:

    Hallo liebste Anja,

    ich wünsche Dir in Deiner neuen Heimat alles liebe und gute im neuen Jahr!!!

    Herzallerliebste Grüße,

    Henry

    PS: Kann man Dich anskypen?

  3. Daniela sagt:

    Ich nehme an, ihr hattet alle zusammen einen guten Rutsch? Ich wuensche dir und deiner Familie jedenfalls ein gesundes neues Jahr und noch viel Spass zusammen.

    Oh by the way, danke fuer die Werbung 😉

    …hast du es eigentlich geschafft, selber mit den Schauspielern zu sprechen? ich muss schon sagen…. Naseeruddin Shah! Mann, Mann, Mann, es gibt sie noch – die echten Schauspieler. Mag ihn sehr gern.

    Uebrigens empfehle ich dir die Tehelka als Informationsgrube. Gibts ja auch online. Frontline ist auch nicht uebel und hat tiefer gehende Berichte als Tehelka, ist aber trockener. Nichts fuer eine kurze Aufmerksamkeitsspanne. was fuer ein outing!

    LG
    Daniela

  4. paralleluniversumanja sagt:

    nein. ich habe mit keinem der schauspieler sprechen können (ehrlich gesagt, wüsste ich auch nichts zu sagen). ich habe sie still und ehrfurchtsvoll aus der ferne bewundert! 😉

    @henry: ich hab zwar einen skype account. aber keine möglichkeit, ihn hier zu nutzen.

    @daniela: was meinst du mit outing?

    lg anja


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s