meine schuhe sind aus spanien…

gestern hatte ich wieder einen jener reflektiven tage, die mich die umwelt von aussen sehen lassen… das kommt dabei heraus:

nach einigen sehr schönen und fast sommerlich warmen tagen (na gut, um der deutschen mäkeligkeit 😕 recht zu tun, könnten es schon noch ein paar grad mehr sein..) war es gestern zeit für regen. der himmel verdunkelte sich und in stetigen großen tropfen fiel der regen. „schön“, dachte ich. denn so ganz  anders ist diese nasse dunkelheit im vergleich zur winterlichen düsterniss. die natur ist inzwischen in frisches grün getaucht und die luft wird durch den regen nun…. keine worte…einfach toll! 🙂
ich bekomme also lust auf einen regenspaziergang, zieh mich warm an und spanne meinen casablanca-regenschirm (den ich irgendwann mit 14 oder so in einem der damals sehr beliebten kataloge bestellt habe…ein klassiker!)…ab durch den park mit ein paar alten hindi klassikern im ohr…wie dem hier:


(für alle unwissenden: ein mann muss überredet werden, dass die frau seines lebens bereits per himmlischer intervention bestimmt wurde! 😉 einfach ein wirklich genialer song…gänsehaut ist sicher…also bei mir 😉 ab 2:30 bin ich mit dem herzen immer anderswo… aha )

das schritttempo hat das perfekte maß und eine fröhlichkeit stellt sich ein. ich pfeife mit. mir doch egal, was die leute denken! smiley_emoticons_pfeif2
im anschluss gibts ein treffen bei freunden. einfach zusammen sitzen, pizza, ein bierchen und ein bisschen quatschen. auch wenn das wieder ein bisschen nach floskelhausen gehört, aber das ist wirklich eines der dinge, die ich seit dem halben jahr in mumbai zu schätzen weiss. das ist nicht selbstverständlich!
und später werden wir sogar nach hause gefahren!
ich schaue also auf die (floskelhausen!) lichter der stadt und stelle fest, wie schön sie ist und wie gut es mir geht. ich fühle mich wohl und bin mir mal wieder seit langem bewusst, dass ich im herzen doch eine deutsche bin. und das ist in ordnung so. auch wenn drumherum eine meeeenge andere dinge platz haben und mich letztlich ebenfalls ausmachen.

und am ende bleibt ein fröhlicher song (diesmal sogar mit englischen untertiteln und immernoch mein handy-klingelton! 🙂 raj kapoor sei dank. und anbei bemerkt eigentlich schon fast ein globaler liedgedanke aus dem jahre 1955!!)

smiley_emoticons_winken4 anya


10 Kommentare on “meine schuhe sind aus spanien…”

  1. Kerstin sagt:

    Tja, wem sagst Du das, dass wir ein soooo schoenes Heimatland haben? Noch nie habe es so bewusst wahrgenommen wie die letzten 2 Wochen, deshalb sprichst Du mir hier aus dem Herzen.
    Ich wuensche Dir, dass Du Dir diese Schoenheit bewahren kannst, denn auf der anderen Seite des Ufers…….(elendige Klugsch****, ich weiss).

    LG
    Kerstin

  2. paralleluniversumanja sagt:

    🙂 da schauen wir wohl von zwei seiten aufs selbe phänomen!

    • Kerstin sagt:

      Ja, da hast Du sicherlich sowas von Recht;)
      Was halt immer bloed ist, dass einem erst immer alles bewusst wird, wenn man es nicht mehr hat. Da ist bei unserer Schoepfung doch irgendwas schiefgelaufen, oder:)? Auf der anderen Seite saessen wir heute noch auf den Baeumen und wuerden uns laeusen, wenn wir nicht diese Sehnsucht nach „dem anderen Ufer“ in uns haetten (egal jetzt, in welche Richtung).

      Aber deswegen ist es gut, wenn wir beide in unseren Blogs schreiben und lesen, um so die andere Seite besser sehen oder verstehen zu lernen, gelle?

      LG
      Kerstin

  3. Hallo Anja,

    schön zu lesen, daß es Dir gut geht. 🙂

    Ich habe auch „so einen“ Schirm, in meinem Falle ein quietschbunter Knirps mit so lauter Männicken drauf. Bei Wind wirds abenteuerlich, weil der Schirm an sich am Stiel soviel schaukelt, daß man denken könnte der sitzt auf einem Kugelgelenk…

    Vieleicht sieht man sich ja mal im Sommer wieder oder auch gern früher.

    Liebe Grüße,

    Henry

  4. paralleluniversumanja sagt:

    ich glaube, diese sehnsucht in ein wesentlicher bestandteil der menschlichen seele. (um mal ein bisschen philosophisch zu werden) ein vorankommen, eine entwicklung wird nur dadurch möglich gemacht, dass wir immer noch etwas mehr wollen oder etwas anderes. verstehst du, was ich meine?
    das reibt dich zwar auf, aber trotzdem hält es dich auch wach. alles klar? 😉

  5. Kerstin sagt:

    Yes, Ma’am, alles klar, verstanden, so in etwa meinte ich es bzw. dachte ich es mir schon, aber Du hast es viiiiiiel schoener ausgedrueckt;)

    LG
    Kerstin

  6. paralleluniversumanja sagt:

    ich habs ja auch studiert! 😉 (phrasenschreiber!)

  7. Kerstin sagt:

    Na siehste, dann ist das ja doch von Vorteil;)

    LG
    Kerstin

  8. patrick sagt:

    where do i go..?

  9. paralleluniversumanja sagt:

    weeß ich doch nich…frag den navi!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s