ich hab nix mehr zu sagen

ehrlich! zum thema indien hab ich nun echt nix mehr zu sagen!

schon seit einiger zeit schwebt mir ein monolog aus roland schimmelpfennigs stück „vorher/nachher“ durch den kopf.
Ich wollte nie zu denen gehören, die ihr Leben lang davon träumen, einmal in einem anderen Land zu leben, und als ich dann wieder zurück war, wollte ich nicht zu denen gehören, die ihr Leben lang davon zehren, einmal in einem anderen Land gelebt zu haben…

aber genau das ist es gerade.
der blick geht nur in eine richtung – zurück.

ich kann meine gedanken noch weiter von links nach rechts schieben, nochmals durchkauen und das ausgeworfene mit neuen blickwinkeln verfeinern….es ändert doch nichts an der tatsache, dass es eben vergangene eindrücke sind.

mit sehr viel begeisterung verfolgene ich die blogs von daniela, kerstin, julia und erfahre neues aus mumbai, pune, bangalore….und realisiere, dass ich nur noch zurück sehen kann.

ein schlag ins gesicht, wenn mans genau nimmt.

ich weiß, dass ich sicher nochmal dieses land bereisen werde und immerhin beginne ich nächsten monat einen hindikurs (insofern ich mit der lieben adele eine termin finde…aha)! dann hab ich vll auch wieder was zu erzählen…zum thema indien. ich finde nur einfach, dass die schreiberlinge von dort die sache sehr gut machen. und ich will auch nicht leugnen, dass ich durchaus gern schreibe… 😉 ich will nur einfach kein blablablog. verstehts man das?
INTERESSIERT DAS HIER ÜBERHAUPT JEMANDEN?? skeptisch

anyway,ich geh jetzt noch ein räucherstäbchen anzünden (marke: sandelholz!) und meinem ganesha erzählen, dass das hier endlich ein ende haben muss und das hier endlich mal anfangen kann! aber husch husch!! ist ja kein wunder, das ich immernoch unter winterdepression leide.

anya


9 Kommentare on “ich hab nix mehr zu sagen”

  1. Kerstin sagt:

    Du schreibst, Du realisierst, dass Du nur noch zuruecksehen kannst. Willst Du auch zurueckgehen? Und wenn ja, wer oder was hindert Dich daran?

    Und wieso denkst Du, dass Du in Deinem Blog ueber Indien schreiben musst? Schreib doch einfach ueber DEIN Leben, denn nichts anderes machen letztendlich wir, halt nur in einem anderen Land. Lass uns teilhaben an Deinem Leben, an Deinen Gedanken, so erfahren wir aus Deiner Welt, so wie Du ueber unsere Welt erfaehrst.

    Das mit dem Wetter verstehe ich voll und ganz, aber immer nur Hitze und Staub ist ja auf die Dauer auch nicht das Wahre, oder?

    Und hey, ich habe die 10 Grad geschickt, ehrlich!!! Am Montag gab es einen Temperatursturz (fuer Bangalore-Verhaeltnisse) und da musste ich echt an Dich denken: Jetzt endlich hat der doofe Wettergott verstanden, dass ich mit 10 Grad weniger gut leben kann, waehrend sich Anja ueber 10 Grad mehr riiiiiiiesig freut und ihre Winterdepression zum Teufel jagen kann!!!

    LG Kerstin

  2. Anja sagt:

    Hallo Anja,
    da kann ich Kerstin nur zustimmen. Schreib über Dein Leben, nämlich das, das du GERADE hast! Es ist das einzige, und schnell genug zieht es vorbei. Und mich würde es ansosnten auch interessieren, was Du so treibst!!
    Es hört sich fast nach Liebeskummer an, den Du nach Indien hast (weil es geht mir gerade so und auch ich kann den Blick nur schwer nach vorne richten), aber man muss nach vorne schauen, denn alles gewesene ist eben: gewesen!
    Versuch Dich an den schönen Sachen die passierten zu freuen! Irgendwann werden wir lächelnd zurückschauen unser Herz wird sich freuen.
    Nun sollten wir akzeptieren, dass die Dinge sich ändern, so ist das Leben, nichts ist von Dauer.

    Und das mit dem Wetter, naja, also ganz ehrlich gesagt könnte es von mir aus noch so bleiben, ich schreibe gerade meine Diplom-Arbeit (daher auch so wenig Blog-Content) und bin froh über jeden RegenTag der mich leichter am Schreibtisch hält!! So unterschiedlich können die Sichtweisen also sein. Aber der Frühling kommt mit großen Schritten: heute scheint hier sogar ein wenig die Sonne und wärmer ist es auch schon, horch mal wie die Vögel zwitschern!

    Ich hab Dich übrigens mal in meine Blogroll aufgenommen, hope you don´t mind!
    Beste Grüße von
    anja zu anya*

  3. Daniela sagt:

    Ich stimme meinen Vorrednern zu. Den Rest dann vleicht doch per email.
    Daniela

  4. paralleluniversumanja sagt:

    danke mädels für eure lieben worte! das hat gut getan! 🙂
    (manchmal muss man anscheinend wirklich nur laut genug meckern, denn auch das wetter ist wesentlich besser heute!)
    eigentlich wollte ich kerstin eine mail schicken, aber nu schreib ichs doch mal so…
    klar, ich sehne mich sehr nach der zeit in mumbai (=indien allgemein?) zurück, weiss allerdings nicht, ob ich wirklich dort leben will. für ein paar ja, ok. allerdings stehen gerade ein paar grundsätzliche entscheidungen in dieser richtung an, die eben nicht so einfach zu fällen sind. schließlich habe ich mir hier mit studium und diversen praktika und nebenjobs auch etwas berufliches aufgebaut, dass ich nicht einfach so wegschmeißen kann und will. nicht zu vergessen: ich liebe das deutsche theater ja auch. 🙄
    und indien: was soll ich da tun? ein paar ideen gibt es in der richtung schon, aber sehr unkonkret eben.
    dazu kommt, dass ich auch unheimlich mit meiner momentanen nichtstun-phase zu kämpfen habe. das bin ich nicht gewohnt und zusammen mit diesem gruseligen wetter raubt das wirklich extrem viel energie.
    und daraus resultieren hier einige einträge. der blog ist eben auch ein ventil für mich. ich schätze, dass versteht ihr sehr gut.
    ich bin einfach bereit zum losmachen und hocke seit… 🙄 …vier monaten in den startlöchern…

    und zum blogthema: naja, ich fands eben schön, zu den indien-bloggern zu gehören und es fällt etwas schwer das loszulassen… 😕
    aber ich versuchs, versprochen!

    so, genug gejammert!
    heute scheint ENDLICH mal die sonne und deshalb wird gleich noch spaziert! (ich habe sogar schon einen ersten süßlichen geruch in der luft vernommen….)
    danke euch und schönes wochenende!
    anja

  5. Kerstin sagt:

    Wahrscheinlich ist diese doofe Nichtstu-Phase gepaart mit miesem, trueben Wetter, was an den Nerven zerrt, verstehe ich.

    Du brauchst ja gar nicht loslassen, bist auf unseren Seiten immer herzlich willkommen!! Aber erzaehl uns ueber Dein Leben, denn es gibt kein langweiliges Leben, ist nur eine subjektive Sichtweise (oder meinst Du, es haut irgendjemanden vom Hocker, was ich so von mir gebe?).

    Hol Dir ein paar Fruehlingsblumen (Pflanzen) ins‘ Haus, das hab ich immer gemacht und mir bei dem Duft vorgestellt, der Fruehling waere schon da.

    Wie war der Spaziergang? Konnte er ein bisschen die trueben Wolken vertreiben?

    LG
    Kerstin

  6. paralleluniversumanja sagt:

    ja, ich kauf mir auch immer ein paar schöne blümchen zur zeit, für ein bisschen farbe und frühling im haushalt! 😉
    spaziergang hat auf jeden fall geholfen, ich bin ein großer fan der „spaziergang-thearpie“!
    und: für mich ist der alltag in indien natürlich spannender als mein eigener…;)
    aber ich verstehe schon, was du meinst. danke.

  7. Julia sagt:

    Hallo Anja,

    wie gut ich Dich verstehen kann – wenn ich nicht genug um die Ohren habe, bin ich auch schnell deprimiert, und habe, ähnlich wie Du, den Hang zu viel zu grübeln.

    Sei also herzlich gegrüßt aus dem heißen Indien – Ich versichere Dir, dass es Dir unter den gleichen Umständen in Indien sicher ähnlich gehen würde, wie in Deutschland, nur dass Du dabei mehr schwitzen würdest. Denn auch Indien ist nach der Zeit von gut einem Jahr zumindest für mich nicht mehr so exotisch, dass mich die äußeren Umstände in hinreichender Form von meiner inneren Verfassung ablenken – man kämpft mit den selben Problemen wie Zuhause.

    Halt die Ohren steif und ich wünsch Dir, dass Du ganz bald einen Job findest, in dem Du Dich wohlfühlst!

    Bis bald

    Julia

  8. paralleluniversumanja sagt:

    danke julia! 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s