ich war ja schon immer…

…schlecht in mathe.

ich bin also wieder in deutschland. 12h früher gelandet als angenommen und drei paar schuhe ärmer, aber ansonsten heile.

ein kulturschock kann ich erstmal nicht feststellen. allerdings finde ich die deutschen frauen ungemein hässlich. also nicht alle. aber fast alle.

angekommen bin ich auf jeden fall noch nicht und warte eigentlich weiterhin den erschreckend erkenntnisreichen moment ab, in dem mir klar wird: ich bin zurück! 😯
bis dahin lasse ich mich von meiner mutti verwöhnen und wandere seltsam orientierungslos von a nach b…

anya


heute früh…

…ist alles anders.

es hat wieder heftig geregnet heute früh und als ich erwache (diesmal nicht von schweiss und drückendem schädel) umgibt mich ein geradezu frischer lufthauch und ich beschließe den ventilator um eine stufe RUNTER zu stellen!! 😯 es ist doch tatsächlich etwas kühl, kaum zu glauben.
außerdem ist es irgendwie ein bisschen ruhiger als sonst und, man mag mir glauben oder nicht, ich höre neben weit entferntem tröttröt und dem krächzen der krähenfamilie vor meinem balkon auch tatsächlich echtes vogelgezwitscher!! oh man…

sie geben sich wirklich alle mühe, die direktoren des großen bollywood movies, dessen teil ich hier irgendwie bin. 😕
und um dem ganzen noch die krone auszusetzen, kommt hier noch eine begegnung aus dem zug gestern. eine frau, die sich neben mich setzt (/quätscht) lauscht gebannt esthers und meinem gespräch von dem sie natürlich kein wort versteht. sie fängt also den klassiker aller gespräche an: which country?
nun gut, ich bin in der laune zum small talk und antworte ihr brav. nachdem sie erfahren hat, dass ich hier ein praktikum mache für sieben monate ist sie dann auch ganz zufrieden, sprich ruhig, und liest weiter ihre zeitung.
nach einigen minuten drückt sie mir allerdings ihre buisness karte in die hand und sagt: wenn du irgendwas brauchst in den sieben monaten, ruf mich an!
was soll ich sagen? dass die sieben monate bereits HINTER mir liegen? dass ich wirklich das gefuehl habe, sie meint das ernst? das sie sich eine attraktivere visitenkarte zulegen sollte?
nein, ich lächle sie einfach nur an und bedanke mich.
wie es sich gehört.


der monsun kommt…

…und ich gehe.

OMG!!!! es hat geregnet in mumbai!! 😯 was fuer ein shock nach diesen monaten der hitze, der trockenheit ohne auch nur den hauch einer ernstzunehmenden regenwolke!!!

es sind also noch 30 stunden bis ich das land verlasse. nicht weinen kleiner subkontinent! 😉

aber eine anekdote haette ich noch!
ich habe gestern mit esther versucht, noch ein paket nach dtl zu schicken. mit sachen, die garantiert überhaupt gar keinen platz mehr in meinem gepaeck finden.
das bedeutet zuerst das paket nach sueden zu buckeln. dann gegenueber der post einen paket-walla zu finden, der einen beim einpacken behilflich sein kann. ja, ich hatte das paket geschlossen! allerdings muss es hier noch extra in stoff eingenaeht werden und erst dann kann man zum amt gehen…was soll ich sagen, wir haben uns also eine stunde damit beschaeftigt, mit dem opa durch die gegend zu kutschen und hier stoff, da einen bindfaden zu kaufen und dort was von seiner lebengeschichte zu hoeren…klasse!
als wir endlich bei der post ankamen…hatte diese natuerlich schon zu! 😡 klar. der einzige mann am schalter sagte uns wir sollen morgen (also heute) um acht uhr wieder kommen. gesagt…
..getan. waren wir also am naechsten morgen um halb elf dort (immer mit der ruhe), um zu erfahren, dass der zollschalter um elf aufmacht. auch klar, oder? in der zwischenzeit also formular ausfuellen (dreifach) und kunstfotos machen.

um elf kam dann auch jemand. aber NATUERLICH nicht der WICHTIGE mann, auf den wir dann noch weitere 45 minuten warteten! es folgten natuerlich etliche fragen und erneute formulare, ich musste das paket dann doch nochmal oeffnen…dann wieder zunaehen und dann wurde es mit einem teersiegel versehen und erst dann, erst dann konnte ich es am schalter abgeben! uff…
aber das ding ist weg!! 🙂

es bleiben also nur noch die anderen 8 tonnen gepaeck, die ich ab heute abend versuchsweise in die tasche stopfen werde.
wuenscht mir glueck…

anya